Drucken

Materialien

Materialien


Materialien der Golfbälle


golfball-Materialien


Für Golfbälle werden unterschiedlichste Materialien verwendet, von denen die meisten in eine der drei folgenden Kategorien fallen: Kautschuk, Ionomer und Urethan. In der Vergangenheit gab es Golfbälle aus Holz, mit Lederumwicklung und Federfüllung sowie aus dem Harz von Gutta- und Balatabäumen. Im Lauf der Zeit wurden diese Materialien durch die weitaus besser geeigneten Materialien ersetzt, die heutzutage verwendet werden.

 

Urethan


golfball-Materialien_Urethan


Urethan ist ein Polymer, das vielen Kunststoffen ähnelt, die wir Tag für Tag verwenden. Wie bei Kunststoffen können auch bei Urethan viele Eigenschaften wie Zähigkeit und Härte gezielt kontrolliert werden. Es gibt zwei Arten von Urethan-Schalen: thermoplastische und duroplastische. Thermoplaste sind Urethane, die beim Erwärmen weich werden. Duroplaste verändern zwar auch durch Erwärmen ihre Form, behalten aber diese Formveränderung beim Abkühlen bei: Das Material wird gehärtet. Weil Thermoplaste erwärmt und anschließend neu geformt werden können, eröffnen thermoplastische Urethane mehr Präzision und Flexibilität beim Design. Chemieingenieuren, die für einen Golfball-Hersteller arbeiten, kommt daher vor allem eine Aufgabe zu: die Entwicklung besserer Urethan-Mischungen. Srixon besitzt Patente auf Chemikalien und Verfahren, die für ein weicheres Urethan-Material und damit für mehr Spin sorgen, ohne dass die Haltbarkeit darunter leidet.

 

Ionomer


golfball-Materialien_Inomer


Ionomere sind Kunststoffe, aus denen die mittleren Schichten bei sehr guten Golfbällen gefertigt werden. Auch die Schalen der meisten 2-Piece-Golfbälle bestehen aus einem Ionomer-Material. Im Gegensatz zu Urethan weisen Ionomere jedoch aufgrund ihrer weicheren Beschaffenheit eine geringere Festigkeit auf. Srixon ist führend bei der Entwicklung neuer Ionomere, die ihre Festigkeit beibehalten und gleichzeitig weicher gestaltet werden können. Surlyn® ist eine besondere Art von Ionomer und eines der Ionomere, das am häufigsten für Golfballschalen verwendet wird.

 

Kautschuk


golfball-Materialien_Kautschuk


Polybutadien-Kautschuk ein synthetischer Kautschuk, aus dem der Kern aller derzeit erhältlichen Golfbälle hergestellt wird. Mit einer der ersten Verwendungszwecke von Polybutadien waren Autoreifen. Das erklärt, warum einige Golfballanbieter aus Reifenherstellern hervorgegangen sind. Die praktischste Eigenschaft von Kautschuk ist sein Reaktionsvermögen. Denn diese Eigenschaft sorgt dafür, dass der Großteil der Ballgeschwindigkeit durch den Kautschukkern eines Golfballs erzeugt wird. Doch Kautschuk ist nicht gleich Kautschuk: So kann der Kern eines Golfballs als fest, weich oder als Kombination beider Eigenschaften angelegt werden.

 

Quelle: SRIXON - http://de.srixon.co.uk/golf-balls/golfball-technologie/golfball-materalien/


 

 

 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Seit 25 Jahren setzen die Wilson Ultra Golfbälle Maßstäbe in Sachen Länge und Haltbarkeit, so auch 2015. Der längste Ultra ever. 15er Pack.

ab 16,35 € / Packung(en) *
1 Stück = 1,09 €

Artikel verfügbar: Lieferfrist
14 Werktage

Der neue Wilson Staff DX2 Golfball. Mit seiner neuen 29er Kompression ist der DX2 Soft weicher als jeder andere Golfball auf dem Markt.

UVP 25,00 €
ab 17,90 € / Packung(en) *
Sie sparen 7,10 €

Artikel verfügbar: Lieferfrist
1-3 Werktage

Der neue Wilson Staff DX2 Golfball für Damen. Mit seiner neuen 29er Kompression ist der DX2 Soft weicher als jeder andere Golfball auf dem Markt.

UVP 25,00 €
17,90 € / Packung(en) *
Sie sparen 7,10 €

Artikel verfügbar: Lieferfrist
1-3 Werktage

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand