Drucken

Multi-Piece-Golfbälle

Multi-Piece-Golfbälle


Multi-Piece-Golfbälle


MPG


Golfbälle können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden: 2-Piece-Golfbälle und Golfbälle mit drei (3-Piece) oder mehr Komponenten. 3-Piece-Golfbälle sowie Golfbälle mit noch mehr Komponenten haben meist eine mittlere Schicht (Mantel), die ein flexibleres Design und eine potenziell bessere Performance ermöglicht. Einige Golfbälle besitzen doppelte oder Multi-Piece-Kerne, um eine variierende Performance über den Kern (ähnlich zur E.G.G. Performance) zu erreichen. In Zukunft werden Golfbälle eine Kombination aus mehreren Komponenten, E.G.G. und anderen Technologien vereinen.

 

Die Mittelschicht


MPG_Mittelschicht


Die mittlere Schicht, die speziell für jeden Golfball zur Performance-Steigerung entwickelt wird, besteht in der Regel aus einer dünnen Ionomer-Schicht zwischen Schale und Kern. Bei 3-Piece-Golfbällen mit Ionomer-Schale ist die Mittelschicht meist weicher als die Schale und bietet dadurch eine bessere Spin-Performance. Bei 3-Piece-Golfbällen mit Urethan-Schale ist die mittlere Schicht meist steifer als die Schale und sorgt für eine konstante Ballgeschwindigkeit, während die weiche Schale eine hohe Spin-Rate bei Annäherungsschlägen zum Grün erzeugt.

 

Mehrere Kerne


MPG_Kerne


Der ideale Kern eines Golfballs erzeugt sowohl eine hohe Ballgeschwindigkeit als auch einen niedrigen Driver-Spin. Mit Technologien für eine variierende Steifigkeit wie beim Energy Gradient Growth® Kern von Srixon oder mit Multi-Piece-Kernen wollen Hersteller dieses Ziel erreichen. Ein innen weicher und außen fester Kern kann sowohl eine hohe Ballgeschwindigkeit als auch einen geringen Backspin bieten – eine Kombination, die Kerne mit einer einheitlichen Steifigkeit nur schwer erreichen dürften. Bei Designs mit zwei oder mehreren Kernen wird dieses Steifigkeitsprofil durch Verwenden mehrerer Komponenten erzielt. Diese Designs haben einen weichen Innenkern und einen festen Außenkern.

 

Zukünftige Designs


MPG_Future_Design


In Zukunft wird es mit Sicherheit Golfbälle geben, die aus mehreren Komponenten und mehreren Kernen bestehen. Diese werden nicht nur eine variierende Steifigkeit bei einzelnen Bestandteilen, sondern auch innerhalb dieser Komponenten aufweisen. Um die Performance von Multi-Piece-Kernen zu verbessern, dürfte E.G.G. unverzichtbar sein. Denn dadurch werden reibungslose Übergange innerhalb des gesamten Golfballs sowie stärkere Performance-Änderungen möglich. Mit E.G.G. und Multi-Piece-Kernen wird es möglich sein, einen Golfball mit der idealen Steifigkeit durch den Kern und einer reibungslosen, kontinuierlichen Progression zu schaffen, der sich durch Zuverlässigkeit und Konsistenz auszeichnet.

 

Quelle: SRIXON - http://de.srixon.co.uk/golf-balls/golfball-technologie/golfball-multi-piece/